Wer wir sind

Dieses Projekt wurde von der Interkulturellen Brücken gUG im Rahmen des von Soforthilfeprogrammes „Kirchturmdenken, Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung“ entwickelt. Es setzt sich durch die Bereitstellung von Bildungsmaterial medienpädagogisch für die Erkundung des Kulturerbes ländlicher Kirchenorte ein.

Die Maßnahmen wurden im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags, gefördert. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Wider Sense TraFo gGmbH in Berlin ist Trägerin des Programms und für seine Umsetzung verantwortlich.

Im gesetzten Rahmen wurden innerhalb dieses Projektes Medien entwickelt, die Hilfestellung geben sollen, zum tieferen Entdecken und Verständnis verschiedener Kirchenorte in der jeweiligen Region.

Möglichst alle Bevölkerungsschichten sollen dabei angesprochen werden.

Danksagungen

Wir bedanken uns für die Workshopreihe "Kirchturmdenken" des Seminars für Kunst und Kunstwissenschaft der Technischen Universität Dortmund und der WIDER SENSE TraFo gGmbH. Die Inspirationen für den Projekttitel <Spurenkosmos> haben wir in dieser Workshopreihe durch Prof. Dr. Barbara Welzel erhalten.

Das Projekt Spuren Kosmos < Umgang mit unseren ländlichen Kirchen im Wandel der Zeit > (mit Beispielen aus dem südlichen Landkreis Ebersberg) war nur möglich, weil es von verschiedenen Menschen umgesetzt wurde.

Martina Yacoub - Projektkonzept, Projektsteuerung, Texte und Redaktion
Magdi Yacoub - Verwaltung, Finanzen
Karim Yacoub - Illustration und Audio Schnitt
Anja Schuster von Letter & More - Grafik, Layout und Design
Steffen Schreiber von Tritos Design- Programmierung der Website
Christoph Wessling - Layout Karteikarten

Dieses Projekt wurde durchgeführt mit Hilfe von: