St. Margarethakirche, in ehemaligen Gemeindeteil Übling, Straußdorf

Der ehemalige Bürgermeister Entfellner hat in seiner Chronik berichtet: Am östlichen Ausgang von Straußdorf, in der Nähe der Straße nach Katzenreuth, wurden bei Bauarbeiten auf einem Bauernanwesen Fundamente einer ehemaligen Kirchenanlage entdeckt. Es gibt auch Aufzeichnungen vom Jahre 1315 in der Conradinischen Matrikel, dass diese Kirche sogar einen Friedhof hatte. Über diesen Friedhof machte man sich bei den Neubauabsichten am Ende des 17. Jahrhunderts Sorgen. Die heutige Kirche St. Johannes der Täufer wurde aus den Steinen der beiden Vorgängerbauten (ehemalige Kirche St. Johannes der Täufer und St. Margarethakirche) erbaut.

Aufgaben

Neben dem Lesen und Erfahren geht es um ein aktives Erkunden der Kulturstätten. Hierzu sollen unsere Aufgaben ein Ansporn sein, die auf den Seiten zu den jeweiligen Kirchenorten zu finden sind. Durch die intensive eigene Auseinandersetzung mit der Geschichte und Herkunft der (ehemaligen) Kirchenbauten lernt man nicht nur die Gebäude, sondern auch die Gegend ganz neu kennen.

Für diesen Zweck haben wir fünf farblich markierte Themengebiete (siehe farbige Buttons) mit Aufgaben zusammengestellt. Zu jedem Themenbereich gibt es verschiedene dazugehörige Karteikarten mit Erkundungsaufgaben, die auch heruntergeladen und ausgedruckt werden können. Viel Spaß und eine gute Zeit bei euren Entdeckungen.